2017 - aus KVS wird KDZ

Der Zweckverband erweitert sein Aufgabengebiet um das Forderungsmanagement und ändert mit amtlicher Bekanntmachung vom 04.08. seinen Namen.
Aus "Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland" wird „Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland“.

2017 - 10 Jahre Zweckverband!

Der Zweckverband feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen mit seinen über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den bis Dato 113 Mitgliedsgemeinden.

2016 - Das 100. Mitglied

Wir begrüßen mit der Stadt Wasserburg am Inn das 100. Mitglied. Am Jahresende vertrauen 112 Kommunen auf unsere Kompetzen als Verkehrsüberwacher. Vielen Dank für diesen großartigen Vertrauensbeweis!

2015 - Raser ausbremsen mit System

Innenminister Joachim Herrmann gibt in unserer Zentrale in Bad Tölz den ofiziellen Startschuss für das gemeinsame Projekt "Raser ausbremsen mit System".

 

Sehr gut! In der Qualitätsumfrage erhalten wir von den Kommunen die Note 1,4.

2014 - Neue Zentrale

Wir ziehen um in unsere neue Zentrale am Prof.-Max-Lange-Platz 9.

 

Wir führen die Online-Anhörung ein und ermöglichen das Bezahlen via QR-Code.

 

2012 - App geht´s!

Bei der Erfassung von Falschparkern stellen wir auf Smartphone-Apps um.

 

Außerdem gastieren wir auf dem Tag der Verkehrssicherheit in Rosenheim und Garmisch-Partenkirchen.

2011 - 70 Mitgliedsgemeinden!

Wir wachsen weiter: Ende des Jahres überwachen wir in 70 Kommunen den Verkehr.

Die angeforderten Überwachungsstunden erreichen 25.000.

2009 - Schulstartservice und Homepage

Erstmals bieten wir unseren Schulstartservice mit kostenlosen Bannern und Westen für die Schulweghelfer.

Auch neu: die Homepage des Zweckverbandes geht an den Start!

 

2007 - Das Gründungsjahr

11. Januar: 27 Gemeinden gründen in Bad Tölz den Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberland.

Am 1. März nimmt der Verband die Arbeit auf. Am Jahresende sind es 40 Kommunen.