Messtechniken im Detail

Digitale Geschwindigkeitsmessgeräte von eso

Die digitalen Geschwindigkeitsmessgeräte von eso lassen sich überall aufstellen, ob in engen Kurven oder weit abseits der Straße. Die Objektive der digitalen Fotografieeinrichtungen liefern Aufnahmen höchster Qualität; auch bei großen Distanzen zum gemessenen Fahrzeug, etwa bei mehrspurigen Straßen. Durch die geeichte Abstandsanzeige in Verbindung mit der Spurselektion ist eine eindeutige Fallzuordnung bei Parallelfahrten gewährleistet. Die digitale Signatur der ermittelten Messergebnisse stellt eine lückenlose Dokumentation von Verkehrsverstößen vor Gericht sicher.

Einseitensensor ES 3.0
Das Messgerät ES 3.0 ist ein mobiler, rechnergesteuerter Einseitensensor. Die Messung der Geschwindigkeit des betroffenen Fahrzeugs erfolgt bei diesem Blitzer nach dem Prinzip der Weg-Zeit-Messung. Es kommen drei Helligkeitssensoren mit einem Abstand von jeweils 25 Zentimetern zu Einsatz. Außerdem wird die Entfernung zum zu messenden Fahrzeug von zwei weiteren Sensoren gemessen.

Einseitensensor ES 8.0
Der Einseitensensor ES 8.0 setzt neue Maßstäbe in der amtlichen Geschwindigkeitsmessung. Das von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zugelassene innovative System ist seit kurzem auch beim Zweckverband im mobilen Einsatz. Der ES 8.0 verbindet maximale Flexibilität am Einsatzort mit einer einfachen Handhabung. Er ist kabellos und kann mit bis zu zwei unabhängigen 12 Megapixel Funkfotoeinrichtungen betrieben werden.

 

Messgeräte von Jenoptik Robot

Die modernen Radar- und Lasermessgeräte von Jenoptik Robot sind in unsere Fahrzeuge eingebaut. Die Geschwindigkeit des ankommenden und/oder abfließenden Verkehrs kann vom rechten oder linken Straßenrand aus gemessen werden. Ein Vorteil der Geräte ist, dass sie keine lange Strecke zur Messwertbildung benötigen, wodurch sie gut für innerörtliche Kontrollen geeignet sind. Zudem nehmen die Geräte eine Punkt- statt einer Flächenmessung vor, die vor Gericht kaum Grund für Zweifel zulässt. Die Einrichtungszeit am Messstandort ist äußerst gering, so dass die Messplätze schnell gewechselt werden können.

TRAFFIPAX SpeedoPhot digital
Das mobile Radarmessgerät SpeedoPhot ist vor Ort in kürzester Zeit einsatzbereit. Es ermittelt Geschwindigkeitsüberschreitungen punktgenau und liefert präzise und beweissichere Ergebnisse. Sein umfangreiches Objektivprogramm macht gestochen scharfe Aufnahmen.

TraffiStar S350
Mit der hochpräzisen Lasertechnologie des TraffiStar S350 können mehrere Fahrzeuge und Fahrstreifen gleichzeitig überwacht werden. Durch das Differenzieren zwischen Autos, Lastwagen und Motorrädern kann das Lasermesssystem verschiedene Geschwindigkeitslimits, die für unterschiedliche Fahrzeugklassen und Fahrstreifen festgelegt wurden, überwachen. Dank praktischer Plug-and-Play-Technologie ist die komplette Messeinheit flexibel einsetzbar – sie kommt bei uns sowohl mobil im Fahrzeug, mobil auf Stativ als auch im SEMI-Hänger zum Einsatz.

 
Leivtec XV3

Die mobile Lasermessanlage gilt als eines der beweissichersten Messsysteme auf dem Markt. Nicht nur weil die Fahrer auf den Fotos der Spiegelreflexkamera so gut zu erkennen sind. Auch löst der Sensor nur aus, wenn die Messsituation eindeutig ist. Sprich, wenn keine Störquelle wie ein zweites Auto ins Visier der Messung gerät. Die Anlage ist flexibel einsetzbar, auch dort wo andere Geräte ihre technischen Grenzen haben, zum Beispiel in engen Kurven.

 

Semistationäre Messanlage

Unsere Semi Station S350 gehört zu den Laser-Messgeräten. Sie kann sowohl mehrere Fahrstreifen in eine Richtung messen, als auch beidseitig. Durch die Hilfe eines Auswerterahmens wird das betroffene Fahrzeug eindeutig zugeordnet, auch wenn mehrere Fahrzeuge nebeneinander fahren. Der Messbetrieb ist bis zu eineinhalb Wochen ohne Laden möglich. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich vom Büro aus auf unseren Anhänger aufzuschalten und den Status des Messbetriebes abzufragen und Daten runterzuladen.